Das Design

Nicht unherblich beim Kauf des neuen Schuhregal ist die Frage nach dem Design. So muss man sich mit den Fragen beschäftigen ob es mobil sein oder einen festen Platz haben soll. Nennt man viele Stiefel sein Eigen, muss der erhöhte Platzbedarf beachtet werden.

Die Stellfläche

Meist kann bei Schuhregalen zwischen zwei Arten der Aufbewahrung gewählt werden.
Schuhregale mit einer Horizontalen Abstellfläche, bieten einen hohen Komfort beim täglichen Benutzen. Eine Problematik stellt jedoch schlechtes Wetter da, sofern die Abstellfläche des Schuhregals nicht geschlossen ist. Sind die Schuhe noch Nass und Tropfen eventuell noch einige Zeit, kommt es zu Staunässe. Ist die Abstellfläche des Schuhregals löchrig sollte darauf geachtet werden, dass gerade getragene Schuhe in die unterste Ebene kommen um andere Schuhpaare im Schuhregal nicht zu verdrecken.

Ebenfalls zu beachten ist das die Schuhregale meist recht Tief in ihrer Bauart sind. Der längste Schuh bestimmt hier meist die Tiefe und man sollte sich vor dem Kauf des Schuhregals noch einmal vergewissern welche Tiefe die eigenen Schuhe benötigen und dies mit dem Datenblatt des Schuhregals abgleichen.

Schuhregale in denen die Schuhe vertikal Angewinkelt stehen, bieten den Vorteil das sie meinst einen geschlossenen Korpus besitzen und man sich somit keine Gedanken machen muss wohin die noch feuchten Schuhe gestellt werden. Die Feuchtigkeit läuft zudem meist nach unten und trocknet dort mit der Zeit.

Frauenstiefel

Frauenstiefel nehmen eine Sonderrolle in Schuhregalen ein. Diese müssen oft hängen und belegen somit deutlich mehr Platz in der Höhe als flache Schuhe. Schuhkipper fallen meist aus der Wahl für ein neues Schuhregal raus, da in diesem der Stiefel abknicken würde. Es ist also vor dem Kauf eines Schuhregals zu beachten, ob man Stiefel besitzt und ob man diese im Schuhregal aufhängen möchte, oder sie separat Aufbewahrt.

Die Schuhbank

Ist der Platz knapp bemessen und möchte man Komfort beim Anziehen der Schuhe, bietet es sich an eine Schuhbank mit integrierter Sitzmöglichkeit zu wählen. Gerade für kleinere Kinder ist dies sehr praktikabel, denn sie können während die Schuhe gebunden werden, bequem und ruhig auf der Schuhbank sitzen. Kauft man eine Schuhbank bietet es zudem die Möglichkeit, Gegenstände kurz abzulegen, beispielsweise die Jacke oder den Einkauf.

Auf den Bildern sehen Sie zwei tolle Beispiele für ein gutes Design. Durch die Kissen ist es einem sogar bequem möglich sie hinzusetzen und entspannt die Schuhe anzuziehen. Bei Bild zwei, ist es noch zu empfehlen, Abtropfschalen einzulegen, gegen tropfendes, schmutziges Wasser vom letzten Spaziergang.

Soll Ihr Schuhregal mobil sein?

Nicht zu vergessen vor dem Kauf eines Schuhregals ist die Frage nach dem Aufstellen. Soll das Schuhregal flexibel sein, bieten sich Rollen an. So kann je nach Tag der Aufstellort gewechselt werden. Werden die Schuhe im Garten benötigt kann das Schuhregal zur Terrasse gezogen werden und abends wieder zum Hauseingang.

Besteht die Möglichkeit zu Bohren, bietet sich der Kauf eines Schuhregals mit vertikaler platzsparendes SchuhregalAufbewahrung an, diese haben meist nur zwei oder gar keinen Fuß und müssen mit Schrauben an der Wand befestigt werden.

Möchte man möglichst wenig Aufwand betreiben, sollte ein Schuhregal mit vier festen Füßen gewählt werden.